Tauschbörse für Ackerflächen

Der Maiswurzelbohrer schränkt den Maisanbau ein. Mit einer Flächentauschbörse wollen wir dieses Problem entschärfen.

Ausgangslage:

Der Maiswurzelbohrer gilt als der wirtschaftliche bedeutendste Maischädling weltweit. In der Schweiz ist entsprechend geregelt, gilt als Quarantäneorganismus und muss von den kantonalen Pflanzenschutzdiensten mit zahlreichen Fallen überwacht werden. Wird ein Maiswurzelbohrer gefangen, wird innerhalb eines 10km Radius der Anbau von Mais im folgenden Jahr per Verfügung verboten. Dies gilt für alle Parzellen auf welchen Mais im aktuellen Jahr gestanden ist. Wer seine Fruchtfolge so geplant hat, dass zweimal Mais in zwei Jahren auf derselben Parzelle steht, muss also umdisponieren. Zahlreiche Betriebe müssen so kurzfristig ihre Fruchtfolgen umstellen und haben keine Planungssicherheit. Sie sind aber auf genügend Maisanbauflächen angewiesen, damit genügend Futter für die kommende Saison zur Verfügung steht.

Challenge:

Eine einfache Applikation (App) soll helfen, betriebsnahe Flächen zu finden, auf denen im kommenden Jahr Mais angebaut werden könnte. Aufgrund der vorhandenen Strukturdaten ist jeweils bekannt, wo im Vorjahr Mais angebaut wurde. Sobald man weiss, wo es mögliche Anbauflächen gibt, kann man sich via App beim entsprechenden Bewirtschafter melden und eine Anfrage platzieren. Am einfachen Beispiel Maiswurzelbohrer soll ein Prototyp solch einer App entstehen. Weitere vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für solch Flächenabtausch sind denkbar und naheliegend.. Dieses Tool/App kann als Grundgerüst für weitere Szenarien gebraucht werden, beispielsweise wenn es um bewässerbare Flächen (insbesondere Gemüseanbau) geht oder um Auflagen weiterer Quarantäneorganismen. Ein grosser Mehrwert bzw. ein weiterer Schritt wäre auch, die "Historie" der Parzellen zu hinterlegen, Bodeneigenschaften, Bodenschädlinge, Krankheiten, etc.. Mit Berücksichtigung all dieser Faktorenkönnte den Produzenten so konkrete Vorschläge gemacht werden, welche Kultur wo angebaut werden sollte, damit beste (Wachstums-) Voraussetzungen für seine Kultur gegeben sind.

Datensätze:

Title

Alle Teilnehmer*innen, Sponsor, Partner, Freiwilligen und Mitarbeiter*innen unseres Hackathons sind verpflichtet, dem Hack Code of Conduct zuzustimmen. Die Organisatoren werden diesen Kodex während der gesamten Veranstaltung durchsetzen. Wir erwarten die Zusammenarbeit aller Teilnehmer*innen, um eine sichere Umgebung für alle zu gewährleisten. Weitere Einzelheiten zum Ablauf der Veranstaltung finden Sie unter Richtlinien in unserem Wiki.

Creative Commons LicenceDie Inhalte dieser Website stehen, sofern nicht anders angegeben, unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Open Farming Hackdays 2021